Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Naturheilpraxis Holger Scheel
Klassische
Homöopathie | Ohr-Akupunktur | Hypnose


Hom***

Die „Neue Empfindungsmethode“ nach Rajan Sankaran

Seit dem Jahr 2008 beschäftige ich mich mit der „Neuen Empfindungsmethode“ nach Rajan Sankaran¹ und mit den dazugehörigen Arbeiten von Jan Scholten. Die Methode beschreibt im Grunde ein zu Ende denken, ein tieferes Verständnis der Klassischen Homöopathie nach Hahnemann. Sie ist gleichzeitig die Bemühung, die Homöopathie zu systematisieren. Durch eine eingehende Erforschung vor allem der Hauptbeschwerde und der dahinter liegenden Empfindung bekommt der Klassische Homöopath neue, andersartige Informationen, die für die Auswahl des Heilmittels wertvoll sind. Hierdurch werden dann Arzneimittel zugänglich, die bisher in der homöopathischen Fachliteratur nicht beschrieben wurden und daher nicht zur Verfügung standen, z.B. seltene Pflanzen und wenig bekannte chemische Elemente wie die Lanthanoide. Gerade in festgefahrenen, „schwierigen“ Fällen hat sich die Sankaran-Methode in meiner Praxis bewährt.
Bei der Sankaran-Methode wird eine besondere Art der Gesprächsführung angewandt, bei der es besonders um das innere Empfinden des Menschen geht. Auf Wunsch² führe ich diese Gespräche unter Anwendung von Hypnose durch: In Trance fällt es leichter, sich vom intellektuellen Alltagsdenken zu lösen und auf das eher irrationale innere Empfinden zu fokussieren, das für diese Methode der Schlüssel ist.

¹: Andere Bezeichnungen: „Sankaran-Methode“, „Mumbai-Methode“
²: Wenn keine Umstände vorliegen, unter denen Hypnose nicht durchgeführt werden darf.

Zurück zur Seite Homöopathie

Hom***

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?